Die große Dame hats zerrissen

Die große Dame hats zerrissen

Ich hatte auf dem Weg zur Arbeit etwas Rehschlag

Das Reh konnte ich nicht mehr auf Schadensersatz verklagen, da es unter akutem Tod durch Sterben litt.

Fährt man nun recht seltene Motorräder stellt man fest, dass europaweit genau eine linke Verkleidung in Rot zu bekommen ist und Front… Fehlanzeige 🙁

Also improvisiert. Dichlormethan ist heutzutage nicht mehr so einfach zu bekommen, deshalb hat der gute Hausmann immer einen Liter vorrätig im Keller – es ist kein Kleber sondern ein Lösungsmittel. (Nicht, und ich meine wirklich nicht!!! einatmen – Atemschutzmasken sind wirkungslos UND nicht erhitzen (ergibt Phosgen, wurde mal im 1. Weltkrieg auf Feinde verschossen, ist durch die Chemiewaffenkonvention geächtet und macht vermutlich leichte Kopfschmerzen). Das Teil also einmal mit Tape fixiert und den Riss mit Dichlormethan bepinselt -> Verkleidung wird „flüssig“ und ist hinterher wieder ein Stück

Das fehlende Stück wurde von hinten mit Glasfasermatte und 2K Harz (Bootsabteilung Baumarkt) nachgebildet und Stück für Stück mit Filler eingeschliffen.

Vor dem Aufbringen von Filler empfielt sich 320er Papier, vor dem eigentlichen Lack 600er, vor dem Klarlack 800er

Jetzt ist sie halt schwarz, da das wesentlich einfacher zu lackieren ist als silber, Anfänger und Hobbymaler wie ich sollten NIEMALS selbst Silber lackieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig − acht =

Scroll Up